Contact Form Shortcode Error: Form 21 does not exist
Mechthild Auerbach
Freie Mitarbeiterin
Magister
 

Studienfächer

  • Kunstgeschichte
  • Germanistik

Schwerpunkte

  • Ausstellungskonzeption
  • Museumsarbeit
  • Forschung & Wissenschaft
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Erfahrung

  • 02/2004 – 12/2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig
  • seit 2003 Dissertationsprojekt Freundinnenporträts. Porträts als Bestandteile der Freundschaftspraxis unter Frauen des französischen Hofes in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts
  • 03.06.2013 – 30.01.2014 „Regialog“, Fortbildung zur Fachreferentin für Kulturtourismus und Kulturmarketing in Oldenburg und am Ostfriesischen Teemuseum in Norden

Kompetenzprofil

Meine Fachkompetenzen liegen im Bereich der wissenschaftlichen Mitarbeit im Museum. Ich habe im Rahmen der Fortbildung „Regialog“ zur Fachreferentin für Kulturmarketing und Kulturtourismus acht Monate im Ostfriesischen Teemuseum in Norden gearbeitet. Dort konnte ich intensive Objektrecherchen übernehmen, an der Konzeption der neuen Dauerausstellung mitarbeiten und kleinere Vitrinenausstellungen konzipieren. Darüber hinaus habe ich meine Fachkompetenzen um Porzellan und Arbeiten in Edelmetallen erweitert. Außerdem habe ich Spezialkenntnisse in der französischen Malerei des 18. Jahrhunderts. Ich habe Kunstgeschichte und Germanistik in Leipzig und Lyon studiert. Die Magisterarbeit habe ich über Liebesauffassungen in der französischen Malerei der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts geschrieben. Mein Dissertationsprojekt, mit dessen Überarbeitung ich gegenwärtig noch beschäftigt bin, untersucht Freundinnenporträts des ausgehenden 18. Jahrhunderts, die am französischen Hof unter miteinander befreundeten Frauen ausgetauscht wurden. Im Rahmen einer Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin habe ich Erfahrungen in der Lehre gesammelt, eine Tagung organisiert und durchgeführt, einen interdisziplinären Arbeitskreis ins Leben gerufen und mit geleitet, Zeitpläne aufgestellt, Gelder beantragt und Texte lektoriert. Auf dem Gebiet der Kunstvermittlung war ich in der Vergangenheit mehrfach tätig.

Regialog XV

Einrichtung während Regialog: Ostfriesisches Teemuseum Norden
Projekt: Konzeption und Durchführung von zwei Vitrinenausstellungen in der Sparkasse von Marienhafe und in der Kurklinik in Norddeich unter den Titeln: „Das Süße am Tee. Zuckerdosen und Gebäckschalen“ und „Teegenuss mit allen Sinnen“; Recherchen zu fünf „Objekten des Monats“ einschließlich dem Verfassen der Ausstellungstexte und Pressemitteilungen; Mitarbeit an der Konzeption der neuen Dauerausstellung; Objektrecherchen; Inventarisierung einer Sammlung; Mitarbeit an der Gestaltung eines Plakates; Bearbeitung von Anfragen; Recherchen von lizenzfreien Fotos und Beschäftigung mit Musikrechten.

Kontakt

Zur Kontaktaufnahme per eMail nutzen Sie bitte folgendes Kontaktformular.

Category :